Mein idealer Klient

Seth Godin hat mir mit diesem Blogbeitrag schon wieder weiter geholfen. Sein Tipp:

Formuliere deinen bevorzugten Anwendungsfall

Und er liefert gleich ein paar Fragen mit:

  • Wie erfahren Leute von Ihrem Angebot?
  • Was bezahlen sie dafür?
  • Was passiert, wenn sie mit Ihnen in idealer Weise zusammenarbeiten? Was wird erreicht?
  • Was tun sie, wenn sie Ihr Angebot genutzt haben?
  • Wie oft kommen sie wieder?

Dieser Schritt wird viel zu oft vergessen, aber nur wenn Sie wissen, welche Ihre perfekten Kunden sind, können sie diese auch finden. Auf der anderen Seite können Sie sich auch besser vor den Kunden schützen, die Sie nicht haben wollen.

Und zur Sache: Mein idealer Klient

Wie erfahren Leute von Ihrem Angebot?

Sie erfahren über Empfehlungen von mit oder haben einen Workshop besucht.

Was bezahlen sie dafür?

Im besten Fall buchen sie mich für 5 Beratungstermine a 2h

  1. Ich lege zusammen mit meinem Klienten das Ziel fest und wir finden erste Ansätze für einen Weg dorthin
  2. Wir entwickeln eine Strategie um das Ziel zu erreichen
  3. Ich präsentiere ihm Kreative, die in der Lage sind, sein Ziel zu erreichen
  4. Gemeinsamer Termin mit den Kreativen, bei dem das Briefing besprochen wird
  5. Nachbereitung und Auswertung

Kosten 750€ plus Anfahrt

Was passiert, wenn sie mit Ihnen in idealer Weise zusammenarbeiten? Was wird erreicht?

Zuerst treffen wir uns persönlich um uns kennen zu lernen und um festzustellen ob es passt, dabei finden wir zusammen heraus welche Ziele erreicht werden sollen. Dann entwickeln wir zusammen eine Strategie, ich suche Kreative, die diese Strategie umsetzen und wir werten die Ergebnisse aus.

Der Klient erreicht sein Ziel und findet Kreative, mit denen er auch langfristig zusammenarbeitet.

Was macht ihr Kunde, wenn er Ihr Angebot genutzt hat?

Er verfolgt und erreicht sein Ziel.

Wie oft kommen sie wieder?

Im Idealfall alle 2-6 Monate um von neuen Entwicklungen und Chancen zu erfahren.

Meine eigenen Fragen

Wer ist mein idealer Klient

Mein idealer Klient ist Unternehmer und führt ein kleines oder mittelständisches Unternehmen. Er möchte seine Kommunikation verbessern und mehr Interessenten auf sich und sein Angebot aufmerksam machen oder mehr Interessenten zu Kunden machen.

Mit wem ich nicht zusammenarbeiten möchte?

Marketingmanager, die es ihrem Chef statt ihren Kunden recht machen möchten. Mein Ziel ist es nicht einen Vorgesetzten zu überzeugen oder einen Urlaub für Mitarbeiter der Marketingabteilung zu organisieren. Dafür buchen sie besser eine Werbeagentur. Auch wer Preise für kreativität gewinnen will ist bei den Agenturen besser aufgehoben. Meine Zielgruppe sind immer Ihre Kunden und nicht sie.

Wie hat mir das weiter geholfen?

Mir sind ein paar Dinge klar geworden:

  1. Bei der Akquise mehr auf Referenzen achten
  2. Wie ich die Preisgestaltung machen muss, damit es für meine Klienten attraktiv wird
  3. Welche Klienten ich nicht mehr haben möchte

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.