Geschützt: VRM-Konferenz Januar 2013

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Donnerstag: 1. Gutenberg Vortrag

Am Donnerstag um 20Uhr werde ich im Pengland (Autohaus, Binger Str. 23) damit anfangen meine USA Reise auszuwerten.

http://www.pengland.de/?sp_events=massenmedien-und-medien-massen-am-beispiel-von-occupy-wall-street-gutenberg-lab

Ich würde mich freuen euch da begrüßen und mit euch diskutieren zu dürfen.

Wo kann man eigentlich Internet lernen?

Von allen Fragen die ich mir den USA gestellt habe, hatte diese den längsten Nachhall. Lesen und schreiben lernen wir in der Schule. In der Hochschule lernen wir dass dann auch auf wissenschaftlichem Niveau, aber wo lernen wir eigentlich Internet? Als ich noch in der Schule war, konnte sich noch keiner meiner Lehrer vorstellen wie wichtig das Internet nur 10 Jahre später geworden ist.

Für mich war das egal, ich hatte ja Internet. Ich wusste schon damals, das es nicht mehr weg geht und habe mir mein Wissen aus verschiedenen Quellen zusammen gesucht. Ich bin auf Bullshit reingefallen und habe gelernt, wie ich ihn erkenne. Ich habe Webseiten gebaut, in Foren geholfen und verschiedene Kommunikationstools für verschiedene Zwecke verwendet. Ich habe für StartUps, Medienhäuser und etablierte Internetfirmen gearbeitet, habe Projekte mit Nerds gemacht, habe Konferenzen und Barcamps besucht und bin ins Silicon Valley gereist um das Internet zu verstehen.

Aber auch ich muss noch viel lernen, die Frage ist nur: Wo?

Kennt ihr einen Ort oder eine Webseite bei der man Internet lernen kann? Oder geht das nur durch zusammensuchen?

Ich werde jetzt einfach mal versuchen diese Lücke zu schließen.

Los geht´s am nächsten Donnerstag im Pengland

http://gutenbergacademy.org/2012/12/04/veranstaltung-massenmedien-und-medien-massen-am-beispiel-von-occupy-wall-street-gutenberg-lab/

Massenmedien und Medien-Massen am Beispiel von Occupy Wall Street – Gutenberg Lab

Massenmedien und Medien-Massen am Beispiel von Occupy Wall Street – Gutenberg Lab

Do. 13. Dezember 2012
20 Uhr (Einlass 19Uhr) im neuen Pengland, Mainz
Binger Straße 23

Für sein Projekt: „From Gutenberg to Zuckerberg“ war Alex Boerger von September bis November in den USA unterwegs und hat dort einige Internet-Vordenker und -Macher interviewt.

Es ging vor allem um das Unternehmertum im Silicon Valley und die Auswirkungen der neuen Technologien auf Menschen und Gesellschaft. Bei seiner Recherche ist ihm dann aber eins aufgefallen: „Bisher gibt es keinen Ort an dem man Internet lernen kann. Es werden zwar z. B. Webdesign oder verschiedene Tools unterrichtet, aber wie das alles zusammenhängt muss man sich bisher selber erschließen. Um kritisch mit Webinhalten umgehen zu können, sollte man sowohl technische, soziologische und psychologische Grundlagen kennen, als auch ein paar Geschäftsmodelle der Webseiten verstehen. Jeder kann heute veröffentlichen was er will und der Nutzer muss sich dann seine eigenen Meinung bilden.“
Um daran etwas zu ändern, startet er am 13.12.2012 um 20:00 Uhr im Pengland #6 (Autohaus Binger Str.) einen Diskussionsabend. Bei der Veranstaltungsreihe wird er jeweils einen kurzen Vortrag halten, Interviews zeigen um danach darüber zu diskutieren.

Zum Start geht es um den Wandel der Medien. Gutenbergs Idee ermöglichte es Informationen zu verbreiten und legte die Grundlagen für die Massenmedien. Damals konnten sich das aber nur sehr wenige leisten. Durch Youtube, Twitter und Facebook kann heute jeder ohne viel Geld und Aufwand jedem seine Ideen zugänglich machen und diese Weltweit verbreiten.
Was da bedeutet wird er dann gemeinsam mit den Teilnehmern am Beispiel von Occupy Wall Street diskutieren.

Einlass ist um 19Uhr

Kunst – Theater im Pengland noch bis Samstag

Ich bin zwar nicht so der Theater-Kenner und trotzdem habe ich einen Geheimtipp für euch. Heute und am Samstag, jeweils um 20Uhr, gibt es die letzten beiden Vorstellungen von „Kunst“. 3 Freunde streiten sich wegen einem Kunstwerk das weiß auf weiß ist. Das Stück dauert ca. 90 Minuten, aber es wird zu keinem Zeitpunkt langweilig. Also, nicht verpassen und los ins Pengland:

http://www.pengland.de/?sp_events=theaterinszenierung-kunst-von-yasmina-reza

PS: Ihr solltet schon um 19:45 Uhr da sein, denn wenn die Vorstellung beginnt kommt niemand mehr rein.