Designerkrankheit Autismus

Liebe Freunde von Scholz und besonders Sascha Lobo, was habt ihr euch bitte bei der Generation Upload gedacht? Ne plattere Kampange habe ich selten erlebt. Als ob wir nur darauf warten würden, dass uns endlich einmal jemand bittet unsere Videos hochzuladen. Schon mal was von Youtube gehört? Wozu brauche ich da Vodafone?

Wie es schon im Cluetrain Manifest steht: „Märkte sind Gespräche“ und nur wer zuhört kann mitreden und ernst genommen werden. Uns interessiert das Thema Netzneutralität viel stärker als ihr euch vorstellen könnt. Wir wollen einen Provider haben, der uns hilft für dieses Recht zu kämpfen. Aber es hört ja keiner zu. Lieber wird eine neue Generation ausgerufen zu der ich mich ebenso wenig dazugehörig fühle wie zur Generation Prekär, Generation Praktikum, Generation Doof, Generation Google, Generation Biedermeier oder Generation Prokrastination.

Also liebe Generation Autismus, merkt doch endlich, dass nicht AUSRUFEN sondern zuhören entscheidend für die Märkte der Zukunft ist.

Hier die zur Kampange gehörende Pressekonferenz:

http://m.vodafone.de/pk/

via knicolai

PS: Dass sich eure Pressekonferenz, wenn man sie einbindet, sofort lädt und abspielt und zeigt einmal mehr dass ihr nichts verstanden habt. Niemand wird es nutzen, weil es die Besucher der Webseite unnötig belästigt. Nehmt euch zurück.

The Long Tail – Vortrag beim Freelancer Stammtisch Juli

Der Long Tail – Freelancer-Stammtisch from Alex Boerger on Vimeo.

Ziel des Vortrags war es kurz die Grundlagen des Long Tail zu erklären um danach weitere Diskussionen anzuregen

http://glanzunion.de/2009/07/freelancer-stammtisch-do-09-juli-2009-thema-wie-entwickelt-sich-der-arbeitsmarkt/

Erdkugel im Pengland – Mapping Test

Erdkugel im Pengland – Mapping Test from Alex Boerger on Vimeo.

als ich das objekt „Blauer Planet“ von Caroline Münch im Pengland entdeckte konnte ich nicht widerstehen da schnell was drauf zu mappen.

Rückblick Freelancer Stammtisch Juli

Erst mal hab ich mich sehr gefreut, dass wieder 25 Leute da waren.

Die Marktanalyse sah nicht so rosig aus, grad bei großen Agenturen siehts schlecht aus, aber im Web ist immer noch was zu verdienen. Auch immer mehr Amatuere und Hobby-Designer (was nicht heißt dass deren Arbeit schlecht ist) drängen in den Markt.

Der Kurzvortrag zum Long Tail kam auch gut an und spiegelte sich in den folgenden Diskussionen wieder. Die Stimmung war besser als ich beführtet habe und viele neue Konzepte wurden besprochen. Besonders die Frage was nach den Agenturen kommt wurde eifrig diskutiert. Die neue Herausforderung ist die Kosten möglichst gering zu halten, damit am Ende noch was übrig bleibt.

Beim nächsten Freelancer Stammtisch am 06.August gehts dann um das Thema: Corporate Identity für Freelancer

Noch zwei Links:

http://www.fontblog.de/studie-die-lage-der-selbstaendigen-designer

http://www.longtail.com/the_long_tail/2009/07/free-for-free-first-ebook-and-audiobook-versions-released.html
via danke an knicolai für den Tipp

The Long Tail beim Freelancer Stammtisch

Nachdem ich in den letzen Wochen aus allen Ecken schlechte Nachrichten vom Arbeitsmarkt gehört habe, finde ich es sinnvoll mal über das Thema zu diskutieren. Wenn wir alle Infos zusammenwerfen müssten wir ein umfassendes Bild bekommen.

Ich selber glaube auch, dass Momentan mehr Jobs abgebaut werden, als neue hinzu kommen. Dem Print gehts schlecht, die Automobilhersteller investiert nicht mehr soviel in Werbung und viele „Top-Agenturen“ entlassen ganze Abteilungen. http://www.werbeblogger.de/2009/06/29/springer-jacoby-quo-vadis/

Die Wirtschaftskrise ist aber nicht die einzige Veränderung, die in unserem Bereich stattfindet. Auch die Kommunikation wandelt sich grad. Die wirtschaftliche Depression wird jetzt als Katalysator für diese Entwicklung wirken und hier entstehen neue Herausforderungen und Chancen.

Einer der in meinen Augen wichtigsten Trends in unserem Bereich ist die Erschließung des Long Tail. (Durch die Demokratisierung von Produktion und Vertrieb gibt es weniger Hits aber dafür mehr Nischenangebote) Als Anregung für einen Blick in die Zukunft werde ich, beim Freelancer-Stammtisch am nächsten Donnerstag, kurz diese Theorie vorstellen.