Beiträge

Wir drucken Wikipedia aus!

Oh ja, Ihr habt richtig gehört. Einer der Gründe, warum es in meinem Blog so still war, war dieses Vorhaben. Zusammen mit PediaPress, dem offiziellen Print on Demand Partner von Wikipedia, habe ich eine Crowdfunding Kampagne entwickelt und jetzt geht es endlich los.

Wir sammeln 50.000$ um endlich mal eine Idee umzusetzen, die schon viele vor uns hatten: Wir drucken Wikipedia aus. In Büchern. In 1000 Büchern um genau zu sein. Diese Bücher zeigen wir dann bei der jährlichen Konferenz für Wikipedianer und wenn es noch besser läuft auch überall auf der Welt.

Warum ich das Projekt so genial finde?

  1. Es ist ein Backup, das auch ohne Strom funktioniert. (Man weiß ja nie)
  2. Es zeigt einfach mal, wie viel Wissen ein unkoordinierter Mob schaffen kann, wenn man die Hürde klein hält. (zum Vergleich: Die Encyclopædia Britannica hatte 32 Bände)
  3. Es ist eine Zeitaufnahme. In 10, 20, 30 oder vielleicht auch 100 Jahren können wir sehen, wie wenig wir wussten. Das geht zwar auch direkt mit Wikipedia, aber wer nutzt schon diese Funktion.
  4. Es ist unpraktisch… es ist Kunst.
  5. Ich lerne viel über Crowdfundig dazu und habe einen Grund spannende Leute anzuschreiben.
  6. Wenn alles klappt, darf ich Druck und Ausstellung in England filmen.

Also, wenn ihr das Projekt ebenso genial findet wie ich, dann helft bitte mit, das zu verbreiten oder macht ein wenig Kohle locker.

Viel Spaß und vielen Dank, wenn wir das Projekt durch haben, dann gibt es mit Sicherheit das ein oder andere, was ich euch darüber berichten kann.

Alle Infos dazu gibt es auf: wikipediabooks.org

Falls du noch ein paar Euro über hast, dann würde ich mich über deine Unterstützung freuen.

Ich meine Gutenberg

Gestern wollte ich mal ein paar Infos über den wohl bekanntesten Mainzer, Johannes Gutenberg, anschauen und habe nach „Wiki Gutenberg“ gesucht.

Was dann kam, hat mich echt geschockt: Der Freiherr von Drückeberg hat das Internet mit so vielen Links zugespammt, dass der Erfinder der beweglichen Druckbuchstaben als Schreibfehler erkannt wird. Ohne Gutenberg hätte der Freiherr doch gar nichts gehabt, von dem er abschreiben könnte.

Bitte helft mir das wieder richtig zu stellen. Setzt einfach einen Link zum Wikipedia Artikel von Johannes Gutenberg. Am besten nur auf das Wort Gutenberg verlinken.

 

Wie die Gesellschaft mit der Jugend umgeht und warum Ritalin so schlau macht

Wer traut sich heute schon eine eigene Meinung zu haben?

 

Ich bin jetzt 28, aber wenn ich mir dieses Video anschaue, fühle ich mich wieder zurück in die Schulzeit versetzt, ich fühle mich in die Bundeswehr versetzt, ich fühle mich zurück in die Hochschule versetzt und ich fühle mich zurück in die Arbeit versetzt.