Gegen den Konzeptklau

Wie oft habe ich schon Konzepte geschrieben, die dann „nicht passten“ und auch nicht bezahlt wurden, deren Kern ich dann aber nach 6-12 Monaten in der Unternehmenskommunikation wieder fand.

Aber was soll ich machen? Jura studieren oder mir einen Anwalt suchen?

Dann verschenke ich es halt an die Konkurrenz

Meine Methode damit umzugehen ist bisher, dass ich die Ideen wenigstens Online stelle und so als Werbung für mich selber nutze. In Zukunft werde ich das aber aktiv kommunizieren, vielleicht wird dann die eine oder andere Firma bereit sein, mir zumindest die Arbeit am Konzept zu bezahlen.

Ein weiterer Teil meines Plans ist es aber auch, nicht mehr umsonst für größere Firmen zu arbeiten.

Und helfe Gründern, statt den Firmen die es sich leisten könnten

Ich glaube es bringt mir und der Gesellschaft mehr, wenn ich stattdessen für ein paar tolle Gründungen arbeite und mich mit Future Money bezahlen lasse.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.