Mein guter Vorsatz 2012: Leuten dabei helfen den richtigen Job zu finden

Was will ich machen? Was kann ich machen?

Nach dem Studium sind die meisten erst mal aufgeschmissen. Während man im Studium aus einen Buffet von verschiedenen Modulen wählen konnte, muss man danach plötzlich wissen, was man will. Erschwerend kommt dann auch noch die Realität dazu. Es gibt einen riesigen Unterschied zwischen der Außendarstellung von Jobs und dem Job selbst.

Ich habe das selber durchgemacht und bin in den letzten Jahren auf der Suche nach einem Job, der zu meinem Leben passt, weit herum gekommen. Ich hatte viele Höhen und Tiefen und mich hat auch zwischen durch mal der Mut verlassen. Aber mit der Zeit habe ich gelernt, was ich kann und was ich will.

Da ich jetzt mit Monster eine tolle Wirkungsstätte gefunden habe, möchte ich euch dabei helfen auch einen passenden Platz für euch zu finden. Mein Ziel ist es immer einer Person zu helfen. Ich kann zwar über Monster keine Jobs klar machen, aber zumindest habe ich ne Menge erfahrener Leute um mich herum und vielleicht lässt sich das ja zum Teil integrieren.

Wer möchte mitmachen?

Beim ersten Coaching werde wir uns, einmal die Woche, ein paar Stunden, zusammensetzen. Und dann suchen wir zusammen nach der passenden Aufgabe und versuchen zusammen die richtigen Auftrag- oder Arbeitgeber zu finden und sie zu überzeugen.

Du musst nicht Arbeitslos sein, es reicht wenn du einfach mehr willst.

Einzige Voraussetzung: Du musst zwei Fragen beantworten

  • Was würdest du machen, wenn Geld für dich keine Rolle spielen würde?
  • Was machst du zur Zeit?

Hier Anmelden

Auch wenn du dich nicht anmeldest, wird es vielleicht die ein oder andere Erkenntnis zum Arbeitsmarkt geben. Wo dass dann ist, wird sich noch zeigen.

Viel Erfolg in 2012

2 Kommentare

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Mein guter Vorsatz 2012: Leuten dabei helfen den richtigen Job zu finden Tags: Beratung, Consultant, Kunden, Monster, Social Media […]

  2. […] dass ich mein neues Wissen nicht gleich ausprobieren kann, aber dafür habe ich ja jetzt auch ein Versuchskaninchen gefunden. Ich bin […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.