Beiträge

Neue Verbündete: Gutenberg 2020

Zufälle gibts!

Nachdem sich jahrelang keiner um Gutenberg geschert hat, kamen jetzt gleich zwei auf die Idee das mal zu ändern. Neben mir hat auch Lars Reichow, ein Kolumnist der AZ eine Initiative losgetreten. Während ich mich aber auf den aktuellen Stand konzentriere und versuche die aktuellen Gutenbergs zu finden, möchte er vor allem das Museum wieder zu einem Aushängeschild für die Stadt machen. Er hat das Projekt Gutenberg 2020 getauft. (noch so ein Zufall)

Der “böse” Flughafen als Chance

Es ist fast so, als hätten wir uns gegenseitig in den Kopf geschaut. Als er sein Konzept vorgestellt hat, konnte ich es kaum glauben wieviele Überschneidungen es gab. Wir sind uns einig, dass man Gutenberg im Kontext mit den neuen Medien bringen muss. Es steht ein wichtiger Schritt von Druckkunst hin zu Medien an, nur so kann man das Museum immer wieder mit aktuellen Ausstellungen spannend machen und Besucher anlocken. Und selbst bei der Rolle des Flughafens sind wir uns einig. Jedes Jahr landen Millionen Menschen in Frankfurt und über einen modernen Gutenberg kann man vielleicht ein paar mehr nach Mainz locken. Ich will jetzt keinen Streit vom Zaun brechen, aber ich denke nicht, dass der Flughafen auf lange Sicht die Grundstückspreise senken wird, sondern eher zu höheren Mieten und mehr Wohlstand führt. Ich will jetzt aber auch nicht einen Ablassbrief für Fraport ausstellen, denn laut sind die Flieger trotzdem.Watch movie online John Wick: Chapter 2 (2017)

Hier ist die erste Presse Konferenz

Gutenberg 2012-2020-2050

Jetzt heißt es beide Projekte zu einem größeren zu machen, denn die ergänzen sich super. Während ich den Weg von Social Media (also von unten nach oben) gehe, ist Lars ein klassischer Top-Down Typ. Er hat gleich die AZ und die Stadt mit an Bord geholt. Vielleicht treffen wir uns ja mal in der Mitte.

Noch einen Schritt weiter wäre dann mein verwegener Plan den Hof Gutenberg wieder aufzubauen und zu einer lebendigen Werkstatt zu machen. Dort könnten dann z.B. eine neue Auflage der Gutenberg Bibel hergestellt werden.

Crowdfunding

Ja, das hat geklappt und ich kann vorerst an dem Projekt weiterarbeiten.

Ich danke: Jan, Tobias, Herrmann, David, Seweryn, Nico, Henrike, Sonja, Jannis und einem noch geheimen Sponsor für die Unterstützung.

Ich bin weiter dran endlich die erste Folge zu produzieren, aber die neue, große Initiative hat viele Kräfte im Gutenberg Museum gebunden und alles etwas verzögert. Deshalb ist es jetzt erstmal wichtig beide Projekte zu verbinden, damit nicht alles doppelt gemacht wird.

Gutenberg 2012

Crowdfunding

Gutenberg 2012 – Podcasts über alte und neue Medienrevolutionäre


http://www.startnext.de/gutenberg

An diesem Projekt arbeite ich jetzt intensiv seit Anfang Mai. Ich werde mal ausprobieren ob ich ein Kulturprojekt finanziert bekomme.

Gutenberg ist der Mann des letzten Jahrtausends und hat durch die Verbesserung des Buchdrucks die heutige Wissensgesellschaft überhaupt erst ermöglicht. Aber wir verlassen die Gutenberg Ära (Einer zu Vielen) und lernen durch das Internet etwas neues kennen (Viele zu Vielen). In meinem Projekt möchte ich die Rolle von Gutenberg nochmal für Youtube aufbereiten und die Geschichte bis in die heutige Zeit fortsetzen. Wer sind die Gutenbergs 2012?

Blog Beiträge:

Videos:

Lars Reichow über Gutenberg 2020

Pecha Kucha Vortrag – We are about to make history

 

Bücher über Gutenberg – John Man „The Gutenberg Revolution“ & Stephan Füssel „Johannes Gutenberg“

 

Was ist so spannend an Gutenberg?

 

Ich mach was mit Gutenberg und brauche eure Hilfe

Presse:

Sensor Juni: From Gutenberg to Zuckerberg: Crowdfunding in Mainz

http://www.sensor-magazin.de/from-gutenberg-to-zuckerberg-crowdfunding-in-mainz/

AZ 01.06.2012: „Schutzpatron des Silicon Valley“

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/mainz/meldungen/12035120.htm

AZ 02.06.2012: Jeff Jarvis würdigt in Mainz Gutenberg als Urahn von Apple & Co.

http://www.allgemeine-zeitung.de/region/kultur/literatur/12040798.htm

 

Ich mach was mit Gutenberg und brauche eure Hilfe

–In German again, but I will write about this project in English in a few weeks.–

Im Grunde trage ich die Idee schon seit Anfang des Jahres mit mir herum und so langsam wird es ernst. Ich möchte eine Podcast Serie über den Mainzer Medienunternehmer Gutenberg und die von ihm ausgelöste Revolution machen. (Weil ich jetzt schon ein paar mal gefragt wurde, ich meine den Mainzer Buchdrucker und nicht den doppel T Plagiator) Danach werde ich mich auch auf die Suche nach der aktuellen Medienrevolution machen und versuche die Gutenbergs von 2012 zu interviewen.

Dieses Projekt würde ich gerne zu einem Teil über Crowdfunding finanzieren, aber bevor ich da den virtuellen Hut herum geben kann, brauche ich eure Hilfe. Ich brauche 25 Fans und würde diese gerne erreichen ohne das Projekt an die große Glocke zu hängen (Die will ich erst läuten, wenns ums Geld geht.)

Auf Startnext erfahrt Ihr auch mehr über das Projekt: http://startnext.de/gutenberg

ABOUT rebranding Gutenberg


Yesterday i made a pecha kucha talk at ABOUT – Independent Publishing Fair about Gutenberg. I wanted to raise some awareness about the man of the millennium here in Mainz, because I live in this city for 9 years and I didn’t knew a lot about him. My interest was caught by American authors like Clay Shirky or Jeff Jarvis and not by the city itself and I want to change this. So you will read some more about Gutenberg in the next month. At the moment I’m planing some videointerviews for youtube. They will be creative commons, so everyone who is interested can use them for his own documentation. I will start this project here in Mainz, because here is so much knowledge about this great guy and how he started mass-media. After that I want to travel to Silicon Valley and New York to see what is happening now at the end of his era. What’s up with social media? Who are the next media entrepreneurs who will shape our future? And maybe I will find an idea what will follow that. Will we have direct Brainwaveconnections?

Here you can find my presentation. It’s based on one of the most manipulative and successful uses of Social Media: Kony2012 and contains some slides made for my audience of Graphic-designers 😉

I wanted to make this presentation in English, but one day of preparation was not enough for that, so I switched to German. It is really hard to speak English if everyone else around you is speaking in your native language. Interesting experience, it was much easier to speak English at TEDxSummit.

facebook.com/gutenberg2012

Ich meine Gutenberg

Gestern wollte ich mal ein paar Infos über den wohl bekanntesten Mainzer, Johannes Gutenberg, anschauen und habe nach „Wiki Gutenberg“ gesucht.

Was dann kam, hat mich echt geschockt: Der Freiherr von Drückeberg hat das Internet mit so vielen Links zugespammt, dass der Erfinder der beweglichen Druckbuchstaben als Schreibfehler erkannt wird. Ohne Gutenberg hätte der Freiherr doch gar nichts gehabt, von dem er abschreiben könnte.

Bitte helft mir das wieder richtig zu stellen. Setzt einfach einen Link zum Wikipedia Artikel von Johannes Gutenberg. Am besten nur auf das Wort Gutenberg verlinken.