Beiträge

Mein Podcast Experiment: die Hebelzeit

Kurzversion: Ich habe einen Podcast, jetzt abonnieren
iTunes: https://itun.es/de/yR9Ydb.c
Für alle anderen: http://hebelzeit.de/abo

Langversion:
Video ist schon mächtig, aber es verlangt leider auch die volle Aufmerksamkeit. Das ist bei Podcasts anders und deshalb habe ich mich selber erwischt, dass ich deutlich mehr Podcast höre als ich zum Beispiel YouTube schaue. Beim Radfahrern, wenn ich warte, in der Bahn, beim einkaufen oder beim Wäsche zusammenlegen. Ein reiner Audiofeed passt in solchen Moment noch super rein, ein Video leider nicht.

Ich denke jetzt könnt ihr euch gut vorstellen, warum ich mit Podcast schon länger liebäugel und jetzt habe ich mich endlich in Bewegung gesetzt und gestartet.

Mein Thema sind Hebel

Das ist so die Mischung aus meinen zwei Lieblingsthemen. Zum einen StartUp, denn da geht es ja auch immer darum etwas skalierbares zu machen, also seinen Einsatz zu hebeln und Video, bei dem ich ja auch immer predige, dass man sich dadurch selber kopieren kann, was ja auch ein Hebel ist.

Für mich heißt Hebeln mit wenig Einsatz viel zu erreichen.

Die 4 Hebel

Medien
Das Prinzip kenn ihr ja bereits, einmal Filmen immer wieder abspielen. Wenn man weiß was man zu erzählen hat, ist das ein wirklich mächtiger Hebel

Menschen
Egal ob man hier jetzt von Mitarbeitern oder Mitstreitern spricht, die größte Hebel waren lange Zeit Menschen und werden es noch lange sein

Maschinen
Ein ganz simples Beispiel ist hier mein Rad. Ich komme hier mit dem selben Krafteinsatz einfach viel weiter als zu Fuß. Aber auch Roboter und Software sind wichtige Hebel für unsere Produktivität.

Methoden
Der Podcast hat sich schon am ersten Tag gelohnt, denn eigentlich hatte ich nur 3 Hebel gefunden, bis ich in einem Kommentar auf diesen Hebel verwiesenen wurde. Interessanter Weise habe ich sogar schon Folgen über diesen Hebel produziert, es aber nicht so benannt.

Mein Ziel: ich will die Hebel besser verstehen und immer wieder neue entdecken, damit ich meine Zeit immer besser einsetzen kann.

Format: es wird eine Mischung aus ich erzähle und ich Frage schlaue Leute aus.

Warum HebelZeit:
Ich wollte erst einen Titel mit Skalierbarkeit, aber alles kurze war schon weg. Das Wort „Leverage“ was die Amis sehr gerne verwenden, kennt in Deutschland wiederum keiner und dann habe ich mal geschaut welche schönen einheimischen Wörter wir haben und bin beim Hebel gelandet. Und davon war es nur noch ein kleiner Schritt zur HebelZeit. Und daran gefiel mir sofort das es sich wie klassische Radio Sendungen anhört …Zeit und dass es zugleich als Aufruf funktioniert „hebel deine Zeit“

Das Experiment: Ich werde jetzt nicht auf alle Ewigkeit Podasts produzieren, ausser es bringt mir was, aber die ersten 15 Folgen sind schon im Kasten und ich habe auch schon die nächsten 20 Themen und Interviews skizziert.

Wo finde ich den Podcast?

iTunes: https://itun.es/de/yR9Ydb.c
Für alle anderen: http://hebelzeit.de/abo

PS: es würde mir extrem helfen, wenn ihr mir eine Bewertung auf iTunes schreibt.