Ökonomie der Aufmerksamkeit von Georg Franck – Buchtipp

Nachdem ich gestern Propaganda von Edward Bernays vorgestellt habe, zeige ich euch diesmal das Gegenstück. Georg Franck liefert mit seinem Buch Ökonomie der Aufmerksamkeit: Ein Entwurf* den theoretischen Unterbau, für die eher praktische Anleitung von Freuds Neffen.

Das Buch lässt sich nicht so leicht und flüssig lesen, dafür beschreibt Franck die Abläufe unserer Kommunikation viel präziser. Wer etwas über Reputation, Aufmerksamkeit oder Öffentlichkeitsarbeit lernen will, sollte zuschlagen.

*Amazon Affiliate Link aka gleicher Buchpreis, aber ich bekomme eine Provision.

1 Antwort
  1. nikola2005@gmx.at
    nikola2005@gmx.at sagte:

    Dieses buch ist ein afron gegen die menschlicheit um die dumme masse an stange zu halten.Alle Ökonomen sind die Pupen der Moneyterengeselschaft.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.