Youtube ist mein TV – Meine Wochenshow 12.06.

Gestern habe ich eher spontan dieses neue Format entwickelt und wie so oft, hatte ich eigentlich etwas ganz anderes vor.

Youtube ist mein TV

Für mich ist Youtube mittlerweile ein TV-Ersatz geworden. Ich gucke zwar noch ab und zu gezielt Inhalte in den Mediatheken an, aber echtes Fernsehen nutze ich schon länger nicht mehr, das ist mir jetzt zur EM nochmal richtig klar geworden, als ich wieder meinen DVB-T Receiver rauskramen und entstauben musste. (Leider ist nicht genug Livestream für alle da.)

Ich bin selber überrascht, wie viel Zeit ich mittlerweile auf Youtube verbringe. Es ist immer noch viel weniger als früher mit Fernsehen, aber ich komme bestimmt auf 5-10 Stunden die Woche. Ihr fragt euch sicher, wie ich das schaffe. Denn so viele gute Katzenvideos gibt es ja auch nicht.

Ich habe vor allem zwei Wege um tolles Zeug zu finden.

1. Youtube

Ich habe viele interessante Leute und Teams abonniert. TEDTalks schaue ich mir z.B. meistens auf Youtube an, aber auch viele Freunde broadcasten immer mal wieder was schönes und natürlich gibt es viel mehr. Dann analysiert Google natürlich mein Nutzerverhalten, so dass ich immer mal wieder tolle Videos angeboten bekomme. Ein Video führt dann über ähnliche Videos zum Nächsten und immer mal wieder schaue ich mir an, was gerade populär ist.

Genial finde ich die Funktion: „Später ansehen“. Da klicke ich mir alles rein, was interessant sein könnte um dann, wenn mir langweilig ist, mal durch zu zappen.

2. Facebook

Der zweite große Block kommt dann von Facebook. Freunde und Seiten posten massenweise Videos und entweder gucke ichs mir direkt an oder klicke auf den „Später ansehen Button“

Meine Youtube Wochenshow

Nachdem ich also jede Woche schon soviel Zeit investiere tolle Videos zu finden, wollte ich die besten gerne mit euch teilen. Klar ist das nicht was für jeden, aber das ist auch nicht mein Ziel. Ich will mal wieder diejenigen finden, die es interessiert. Das Format ist auch nichts für Zwischendurch, sondern soll eher dem Fernsehabend etwas entgegen setzen.

Die erste Version ist noch etwas rough, aber gestern hatte ich die Idee und noch eine halbe Stunde Zeit, also los.

Was ich eigentlich machen wollte

In den letzten Wochen habe ich ein wenig mit dem Thema Livestream experimentiert und habe verschiedene Tools ausprobiert. Ich habe jetzt schon länger überlegt zu welchem Thema sich das anbieten würde, aber noch kein schlüssiges Konzept. Aber ich hatte halt die technischen Grundlagen.

Das zweite, mit dem ich mich beschäftigen wollte, waren die Tools, die Youtube mittlerweile anbietet. Die Anmerkungen habe ich schon öfter benutzt, aber ich wollte auch wissen welche Möglichkeiten der Schnitt in der Cloud anbietet (kurz gesagt, es ist beschissen, aber wenn man nur wenige Schnitte braucht, kann man damit schneller sein.

Mein Workflow war also:

  • Desktop und Webcam in Camtwist zusammen basteln
  • Das Video direkt mit Youtube aufnehmen
  • Schnitt (ein paar Stellen kürzen) in Youtube
  • Links zu Videos und „Next ->“ einfügen
  • Playlist erstellen

Am Ende kam also zu der halben Stunde Formatentwicklung und Aufzeichnung noch mal eine Stunde Nachbearbeitung hinzu.

Wenn euch der technische Hintergrund interessiert und ihr das nach machen wollt, dann kann ich gerne mal ein Tutorial erstellen.

Fazit:

Ich glaube ich habe da ne gute Grundidee, im Moment noch etwas zäh, aber ausbaufähig. Der Aufwand hält sich in Grenzen und ich werde mit Sicherheit noch schneller, wenn ich mal die Macken der Youtube Tools kenne.

Bleibt nur die Frage: Wollt ihr sowas?

Was haltet ihr von so einem Format? Was müsste ich ändern, damit es mehr Leute interessiert? Habt ihr tolle Videos für nächste Woche?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.