Was ist ein Unique Visitor wert? Und für wen blogge ich eigentlich?

In den letzten Tagen war richtig viel los auf meiner Seite. Grund dafür sind ein paar Tipps, die ich zu Die Sims Freispiel auf dem Ipad niedergeschrieben habe. Aus meinen durchschnittlich 30 Besuchern am Tag wurden plötzlich 300. Da hatte ich wohl einen Nerv getroffen und das mit einem Beitrag, den ich als Offtopic bezeichnen würde.

Ich finde es schon krass, dass ich mit einen simplen Beitrag über ein Spiel meine Besucherzahlen fast verzehnfachen konnte. Das ermöglicht mir natürlich Experimente. Kann ich die Besucher auf irgendwie binden? Kann ich daraus mit Amazon Links irgendwie Kapital schlagen? Soll ich das öfter machen?

Dann habe ich mir die Youtube Statistiken angeschaut

und gemerkt, dass die meisten Besucher kleine Mädchen sind.

Ich werde da gar nichts weiter raus machen. Auch wenn ich mit den iPad Spiele Tipps meine Besucherzahl vertausendfachen könnte, bleibt die Frage wozu? Dann habe ich doch lieber nur 50 Views bei einer Buchvorstellung, aber dafür sind das Inhalte, die mir selber Spaß gemacht haben.

Grad lese ich wieder ein spannendes Buch Here Comes Everybody von Clay Shirky in dem es um Organisation ohne Organisationen geht und das hat mich nochmal auf den Kern meines Blogs gebracht. Ich schreibe nicht für die Massen, sondern damit diejenigen mich finden, die es interessiert. Es geht mir auch darum, dass ich von euch im Firstlife auf Sachen angesprochen werde, die ich hier so von mir gebe und die ich so in Echt nicht ansprechen würde.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Anfangs war ich ja geschmeichelt vom Erfolg meines Die Sims Artikel, aber mittlerweile reichts mir. Ich kann durch diese vielen Besucher, die zocken wollen, einfach nicht mehr erkennen, was meine anderen Besucher lesen und durch welche Begriffe sie auf meine Seite kommen. Deshalb werde ich jetzt mal versuchen den Artikel zu verlegen und den Traffic weiter zu leiten. […]

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.