500 mal 150% – Unternehmer mit Feuer

Vor etwas mehr als einem halben Jahr habe ich eine wichtige Entscheidung getroffen.

Ich ignoriere alle Nachrichten.

Warum? Weil es mir einfach meine Energie absaugt ohne dass es mir etwas bringt und ich bin total überrascht, wie viel ich seitdem hinbekomme. Ich bin viel produktiver. Statt mich von Nachrichten runter ziehen zu lassen höre ich jetzt lieber Podcasts und bin dadurch voller Energie. Ein besonders toller Begleiter war für mich:

Entrepreneurs on fire

Bei diesem Podcast wird täglich ein Unternehmer nach seinen Herausforderungen und Erfahrungen gefragt. Immer die selben Fragen und nur selten die selben Antworten. Wobei man mit der Zeit einige Muster feststellt: Der Erfolg kommt wenn man etwas sinnvolles findet und es über einen längeren Zeitraum durchzieht.

EOFire

http://www.entrepreneuronfire.com/podcasts/

Ich habe bei diesem Podcast in der letzten Woche die Folge 500 überschritten. Das heißt, ich habe mir die Erfahrung von über 500 Unternehmern und Unternehmerinnen reingefahren. Soviel kann man in keinem Studium lernen. Probiert es mal aus.

Kleiner Tipp für euch:

Hört euch mal Podcasts mit 150% Geschwindigkeit an.

Ich kann mich dabei besser konzentrieren und drifte nicht so schnell ab. Wenn euch 150% zu schnell sind, dann versucht es erst mal 30 Sekunden mit 200% danach sind 150% gar nicht mehr so schnell.

Also viel Spaß beim hören.

1 Antwort
  1. Beatrice Hohl
    Beatrice Hohl sagte:

    Hallo Alex
    Deine Ansicht teile ich; wir werden heute mit viel zu viel Informationen zugemüllt. Ich gehe daher konsequent allen Gratiszeitungen aus dem Weg, die ja omnipräsent sind. Nachrichten, welche wirklich bis zu mir gelangen müssen, werden auch bis zu mir durchdringen, auch ohne entsprechende TV-Sendungen und Billigzeitungen.

    Die Idee mit dem Podcast-Hören hat sich bei mir noch nicht durchsetzen können, auch wenn das sicher sinnvoll ist. Vielleicht bei der nächsten Session am Bügelbrett? Wobei… da kommen mir oft die besten Ideen für mein Business 😉

    Herzlicher Gruss, Bea

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.