Selbstgebrautes Bier: Immer noch besser als Becks


Letztes Wochenende war ich beim Fitza um sein selbstgebrautes Bier zu verköstigen und ich war überrascht wie gut er dass mittlerweile drauf hat. Das tolle an seinen Kreationen ist auf jeden Fall, dass er Rezepte ausprobiert, die über das Reinheitsgebot hinaus gehen. Es schmeckt halt nicht alles gleich.

Man schmeckt, dass in einem Bier mehr Hopfen drin ist, ein anderes Malz oder ähnliches. Das Reinheitsgebot wurde früher einmal eingeführt um ein gepansche zu verhindern, aber mittlerweile empfinde ich das fast schon als Bevormundung. Die Qualität von Lebensmitteln hat mittlerweile so zugenommen, das man die Verbraucher nicht unbedingt beschützen muss.

Neben doch relativ klassischen Sorten haben die Fitzas auch ein „Choclate Stout“ gebraut, aber das war nicht so mein Fall.

Das schmeckt beschissen, aber immer noch besser als Becks

Zitat Thomas

Ich finde es erstaunlich, wie schnell Fitza Fortschritte macht.

Samstag Bierworkshop

Samstag 14.01. ab 14Uhr lerne ich dann selber, wie man Bier braut. Es gibt einen Workshop von Fitza im Pengland:

http://www.pengland.de/?sp_events=crafty-bier-brauen

Wer auch wissen will, was er so trinkt, kann gerne vorbeikommen. Die Veranstaltung ist offen.

Mehr zu dem Projekt findet ihr auf mircobier.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.