Den Knoten im Kopf lösen

Zur Zeit fange ich alle paar Tage einen Blogbeitrag an und bringe ihn nicht zu Ende. Es ist also nicht so, dass mir die Ideen ausgehen, sondern mich lähmt das genaue Gegenteil. Ich habe zuviele davon und es gelingt mir nicht diese zu priorisieren. Ich habe kein Leitthema mehr.

  • Arbeit
  • Wie funktioniert Geld
  • Gesellschaft
  • Psychologie & Motivation
  • Peng
  • Social Media
  • Online Marketing
  • Politik

Das ist mir alles wichtig, zu allem habe ich was zu sagen, aber jedes einzelne Thema ist so komplex und ich hänge so tief drin, das es mir schwer fällt darüber schnell noch etwas zu schreiben, mit dem ich zufrieden bin.

Gefangen in der eigenen Struktur

Ich habe vor ca. einem Jahr meine Webseite umgestellt, weil ich es meinen Lesern leichter machen wollte, aber diese Struktur lähmt mich heute. Ich schreibe nicht mehr aus dem Bauch heraus sondern kümmere mich zu sehr um euch bzw. eben auch nicht, weil ich ja nichts mehr schreibe.
Auch das Artikelbild wird zu einem Problem: es bremst mich. Ich habe einen Artikel geschrieben und veröffentliche ihn nicht, weil ein Bild fehlt, wie doof ist das denn? Freiheit!!!

Laufen lassen

Zeit für einen Strategiewechsel. Jetzt schreibe ich erst mal wieder wie es mir gefällt und veröffentliche auch unfertige Artikel, damit ich wieder in den Flow komme.

Fuck it! publizieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.